Die Geschichte der Büsumer Werft geht weiter (Teil III)

Was bisher geschah:... 1957 Die Büsumer Werft ist an ihrem endgültigen Standort am Kopf des Hafenbeckens III errichtet worden. Zu diesem Zeitpunkt arbeiten 200 Leute dort.
1958 zerstört ein Feuer die Tischlerei der Werft und nur durch den Einsatz der Feuerwehren aus Büsum, Westerdeichstrich und Heide kann ein Übergreifen auf die anderen Gebäude und die im Hafen liegenden Schiffe verhindert werden. 1959 wurde die Slipanlage um 12m verlängert, um immer größere Schiffe  (bis zu einer Länge von 80m) bauen zu können. Bis 1963 laufen die Aufträge auf Hochtouren, doch dann ist der Bedarf der deutschen Reeder an Schiffen gedeckt. Es kommt zu Kurzarbeit und sogar ein Konkurs ist nicht ausgeschlossen. Am 1.10.63 übernimmt der Hamburger Reeder und Werftbesitzer Alnwick Harmstorf die Büsumer Werft. Die Büsumer Werft GmbH ist geboren. 1953 hatte Harmstorf bereits die Schlichting-Werft in Travemünde gekauft. Zu der Zeit werden nur noch 93 Leute beschäftigt und um diese nicht auch noch entlassen zu müssen, gibt Harmstorf unverzüglich einen modernen Küstentanker in Auftrag. Die Büsumer Werft wird umstrukturiert. Verschiedene Abteilungen werden geschlossen. Im darauffolgenden Jahr wird die Werft modernisiert. Die Montagehalle sowie die Slipanlage und der Ausrüstungspier werden vergrößert und es werden wieder mehr Leute eingestellt. Der Stundenlohn beträgt damals 3,56 DM. 1968 geht als das "Kühlschiffjahr" in die Chronik der Büsumer Werft ein. Es werden jetzt große Schiffe von 75m umgebaut. 272 Leute finden jetzt Arbeit auf der Werft und die Werft wird immer weiter modernisiert. Die Schiffsbauhalle gewährleistet, dass einzelne Schiffsteile wetterunabhängig gefertigt werden können. Doch um anderen Werften gegenüber konkurrenzfähig zu bleiben, hätte die Schleuse vergrößert werden müssen. Ein entsprechender  Antrag beim damaligen Wirtschaftsminister Knudsen (selbst Reeder) wird abgelehnt. Er glaubt nicht, dass die Wirtschaftskraft der Westküste dadurch wesentlich gestärkt würde. Zwischen 1967-77 machen sich immer wieder namhafte Politiker ein Bild von der Büsumer Werft, aber erst im Jahr 1979 beginnt der Bau der neuen Schleuse, die dann 1982 eingeweiht wird. Am 1.10.1977 feiert die Büsumer Werft ihr 75-jähriges Bestehen. 














Die Fotos zeigen 2 Kühlschiffe

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Noch ein neues Großprojekt

Moin aus Büsum

Noch ein neues Hotel für Büsum