Samstag, 24. Dezember 2011

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR

Ab 26.12. haben wir ja ab 11.00h wieder für euch geöffnet und wir würden uns natürlich sehr über euren Besuch bei uns freuen. Ansonsten wünschen wir euch alles Liebe und Gute für 2012!
Wir werden auch im nächsten Jahr wieder gerne für euch da sein!

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Neujahrsschwimmen 2012

Wenn ihr am 1.1.2012 bei uns in Büsum seid und noch nicht wisst, was ihr am 1. Tag des Jahres Sinnvolles anstellen sollt, außer natürlich bei Höner's Köpi vorbeizuschauen, dann macht doch einfach beim alljährlichen Neujahrsschwimmen mit. Anmelden kann man sich von 16.00h-16.45h am Hauptstrand und ab 17.00h geht's dann ins kühle Nass...Anschließend können sich alle wagemutigen Wasserratten in der Sauna des Piraten-Meeres aufwärmen. Dort kann man sich übrigens auch umziehen. Wenn ihr es noch nie miterlebt habt, sei nur so viel dazu gesagt: es ist jedes Mal ein Riesenspektakel und es gibt auch ein Rahmenprogramm für die Zuschauer.

Sonntag, 11. Dezember 2011

Liebe Grüße zum 3. Advent

Zuerst einmal möchte ich einen schönen 3. Advent wünschen.

Nun gibt es ja nicht täglich aktuelle Thema, die ich über Büsum schreiben kann, aber ihr kennt ja meine Vorliebe für alte Fotos von Büsum und ihr wisst auch, dass ich selber gerne fotografiere. Also hab ich beides zusammengetan und was dabei rausgekommen ist, seht ihr heute hier.
Die alten Fotos habe ich alle aus der Chronik von Büsum abfotografiert.

  1. Die Chronik hat mir Herr Braune, der Leiter des Büsumer Amtsarchiv, freundlicherweise zur Verfügung gestellt :) 

Die Reetdachhäuser und die schönen Fassaden gibt es in der Mittelstraße, die die Alleestraße und die Hafenstraße verbindet, schon lange nicht mehr.






So viele Personen wie auf dem oben abgebildeten Foto beherbergt die Pension in der Hafenstraße heute nicht mehr.
Das Hotel "Stadt Hamburg" auf dem Bild oben auf der rechten Seite wurde vor ein paar Jahren abgerissen. Heute steht dort ein Wohnkomplex.


Reetdachhäuser gab es früher in vielen Straßen (wie hier in der Hafenstraße) in Büsum.





Das war nur der Anfang. Ich habe noch ein paar Bilder mehr, die ich euch auch bald zeigen werde. Ich hoffe, euch haben die alten Bilder genauso gefallen wie mir  

Donnerstag, 8. Dezember 2011

"unsere" Baustellen, 2. Teil

Über die aktuellen Baustellen habe ich euch ja vor ein paar Tagen informiert ( das Restaurant "Zum Seehund" wird ein Camel-Store, das Restaurant "Tertius" in der Nordseestraße wird grade abgerissen und dort entsteht ein neues Hotel, schräg gegenüber sollen die Bauarbeiten für den neuen, reetgedeckten Wohnkomplex im Januar beginnen http://www.kaehler-bau.de/files/buesumer_reethus.pdf und nicht zu vergessen die Großbaustelle am Strand, über die ich euch dann regelmäßig auf dem Laufenden halten werde, wenn es nächstes Jahr mit dem Sandstrand losgeht). Heute war in der DLZ zu lesen, dass das Hafenbecken IV ab Januar 2012 vergrößert werden soll. 8 neue Anlegeplätze für bis zu 16 Kutter sollen dazukommen. Der Platz wird benötigt, weil in den letzten Jahren immer mehr holländische Kutter in Büsum angelegt haben (Fotos folgen, wenn der Ausbau beginnt).
Der Horizontpark ( ihr erinnert euch bestimmt an die Bilder, die ich schon mal hier im Blog vorgestellt habe)   

soll jetzt auch gebaut werden. Genauer gesagt soll es Anfang des Jahres mit dem Bau von 70 Wohneinheiten, einem Pavillon und einer DRK-Station losgehen...Ich bin sehr gespannt, war man doch zwischenzeitlich ein bisschen an das Coasthouse Projekt erinnert, dass vor einigen Jahren für viel Aufregung sorgte, weil es nie in die Tat umgesetzt wurde. Wie auch immer, der Horizontpark soll nun also bald gebaut werden. (Keine Angst, ihr kennt mich ja, ich werde berichten ;) )
Der Abriss des Gebäudes am Ende der Alleestraße wird sich voraussichtlich noch bis September 2012 hinziehen..


Das geplante Gebäude soll dann im Jugendstil errichtet werden und es wird 9 Appartements mit Balkonen, 2 Restaurants, ein Café und eine Eisdiele beinhalten.

Und jetzt noch was ganz Interessantes zum Schluss.

Wie in der Zeitung zu lesen war, werden im Moment noch Mitarbeiter für das neue Bekleidungsgeschäft am Anfang der Alleestraße gesucht. Leider stand nicht drin, wo man sich bewerben kann, aber wenn jemand Interesse hat, kann ich gerne versuchen, die richtige Adresse ausfindig zu machen.


Mittwoch, 7. Dezember 2011

Den Museumshafen zuschütten?- Nein, danke!

Zuerst einmal hoffe ich, dass ihr alle den Leserbrief lesen konntet, den ich vor ein paar Tagen hier reingesetzt habe, aber ich denke, er war für euch alle gut leserlich, wenn man mit der Maus draufgeklickt hat.
Jetzt aber zu unserem heutigen (alten) Thema: dem Hotel, das am Museumshafen gebaut werden soll und die unumgänglichen Konsequenzen, die daraus entstehen würden.
Es war ja klar, dass die Mitglieder des Museumsvereins nicht tatenlos zusehen würden, wie ihre liebevolle Arbeit, die sie in das älteste Hafenbecken Büsums und dessen Umgebung über 10 Jahre gesteckt haben zunichte gemacht werden würde. Es hätte mich auch gewundert und enttäuscht, wenn von dieser Seite nichts gekommen wäre. Sie wollen nicht auf Konfrontation gehen, sondern sie wollen das Gespäch mit der Politik suchen, so war es heute in der DLZ zu lesen. Und sie seien sehr enttäuscht, dass sie von diesem Vorhaben aus der Zeitung erfahren mussten. Seit nunmehr einem Jahrzehnt kümmern sich die ehrenamtlichen Mitglieder des Museumshafens um dessen Verschönerung und ich finde, sie haben in den Jahren wirklich ein Schmuckstück draus gemacht. Ich habe mal ein bisschen in meinem eigenen Archiv gestöbert und diese Fotos  gefunden.


Dieses Foto (aus der DLZ oder dem Heider Anzeiger herausfotografiert) zeigt den Vorsitzenden Dr. Martin Kreitz vor dem Molenfeuer, das noch bis 1986 am westlichen Molenkopf der alten Schleuse stand. Seit 2003  dient sie als Infostand und Treffpunkt des Museumshafens.
Auf dem unteren Foto sieht man den Ankerfriedhof.


Der Signalmast wurde erst in diesem Jahr errichtet und es werden jeden Tag die Dithmarschenflagge und die Flagge des Museumshafens gehisst. Im Hintergrund sieht man wieder das Molenfeuer. Beides steht übrigens auf dem Ankerplatz.
Im Museumshafen liegen immer Schiffe.

Im Sommer wird die Freitreppe am Museumshafen immer gerne genutzt und das nicht nur bei Veranstaltungen.

Rund um den Museumshafen sind auf 14 Sturmflut Dalben Lampen angebracht, die bei Dunkelheit den Museumshafen beleuchten. Solche Sturmflut Dalben hielten früher die Kutter, die an ihnen befestigt waren, davon ab, bei einer Sturmflut an Land gedrückt zu werden.
Bei uns im Museumshafen steht der Nachbau einer Schott'schen Karre, mit der bis ca. 1957 die frischgefangenen Krabben zu ihren Annahmestellen gebracht wurden. Früher gab es rund 80 solcher Karren bei uns im Hafen.
Die wie ich finde schönsten Fotos hab ich an den Schluss gestellt...

Die Infos, die ich euch zusätzlich zu den Fotos gegeben habe, habe ich übrigens unter folgendem Link gefunden

Montag, 5. Dezember 2011

Vitamaris vs. GVZ

Am Samstag, 3.12.11 war ein Leserbrief in der DLZ, den ich sehr interessant fand. Ein Büsumer hat ihn verfasst und ich bin gespannt, ob seine Idee aufgegriffen wird...aber lest bitte selber:

Samstag, 3. Dezember 2011

Mit dem Sandstrand geht es los...

Nächstes Jahr soll es nun losgehen mit der Deicherhöhung bzw. dem Umbau des Deiches. Wie schon mehrfach berichtet, soll zuerst der Sandstrand umgestaltet werden. Dafür gab es in den letzten Jahren ja schon mehrere Gutachten, Vorschläge, Versammlungen und nächstes Jahr ist es dann soweit...5,6 Millionen sollen diese Maßnahmen voraussichtlich kosten, die hoffentlich zum größten Teil durch Fördergelder gedeckt werden können. Nachdem der Sandstrand dann für die nächste Saison nicht genutzt werden kann, soll es aber in Zukunft noch viel attraktiver für die Gäste werden. Außer dass es wieder eine Wassersportschule sowie ein begrenzt gastronomisches Angebot, DLRG, Strandkorbvermietung und sanitäre Anlagen geben soll, möchte man die Promenade so gestalten, dass sie ganzjährig genutzt werden kann, wie z. B. durch neue Bänke. Dann hätte man heute z. B. bequem die Surfer und Kiter beobachten können, die über den Teich gesaust sind







 oder man hätte einfach den Blick in die Weite genossen




(Alle Fotos sind heute, am 3.12.11 gegen 15.00h von mir aufgenommen worden)

Zum Thema Deichverstärkung habe ich hier noch einen sehr interessanten Link für euch

Donnerstag, 1. Dezember 2011

vorher-nachher

Wie ja bereits vor einiger Zeit angekündigt, wird wieder ordentlich in Büsum umgebaut:

1. Baustelle:



Hier soll also zur nächsten Saison ein Camel-Store errichtet werden...

2. Baustelle:




der vordere Teil ist schon weg

ich werde euch über den weiteren Verlauf auf dem Laufenden halten. Wenn ich richtig informiert bin, soll hier noch ein sog. Bernstein-Haus errichtet werden. Es gibt davon bereits einige in der Strandstraße (das ist die Straße, die man hier sieht. Sie führt von der Nordseestraße in Richtung Strand). Ich stell euch hier auch nochmal den Link über die Bernstein-Häuser rein....

Moin aus Büsum