Der Blanke Hans

http://www.blanker-hans.de/
Heute hab ich mir mal den "Blanken Hans" angesehen und ich muss sagen, ich war positiv überrascht. Es war eine abwechslungsreiche Tour durch die Sturmflutenwelt. Aber der Reihe nach:
Wir schreiben den 16. Februar 1962 und wir befinden uns im Restaurant "Zum Deichgrafen". Die Wirtin plaudert  locker drauflos und im Fernseher läuft eine bekannte Serie. Aber plötzlich wird das Programm durch die Nachrichten unterbrochen: der bekannte Nachrichtensprecher Wilhelm Wieben verkündet im Originalton, dass eine Sturmflut an der Westküste erwartet wird. Daraufhin werden wir in kleine Kapseln verfrachtet. Die nun folgende Fahrt soll den Anschein erwecken, dass man durch die Wassermassen treibt. Dabei erhält man jede Menge Infos, die ich allerdings leider gar nicht so schnell aufnehmen konnte und gleichzeitig noch alle Bilder anschauen konnte, die an den Seiten gezeigt wurden (das müsste man dann in einem 2. Besuch nochmal vertiefen).






Nach dieser Fahrt kommt man in einem Raum, wo man sich über Wetter und Klima informieren kann.

Schlendert man dann weiter, findet man jede Menge Anschauungsmaterial:










Es gibt auch eine Ecke für kleine Forscher:



Ganz besonders gut haben mir die Zeitzeugenberichte gefallen. Mit einem Kloß im Hals saß ich in einem zeitlich nachempfundenen Wohnzimmer und verfolgte gespannt die Erzählungen von Frau Dörte Wiedemann, Herrn Friedel Dorn, Herrn Hartwig Claussen, Herrn Otto Kähler und einigen mehr.

Aber es gibt auch eine Berichterstattung über die Sturmflut mit original Bildern. Die Ausstellung ist informativ und abwechslungsreich.
Nach dem Rundgang kann man sich im Bistrobereich noch ein bißchen stärken.
 Was noch alles im "Blanken Hans" veranstaltet wird, könnt ihr unter folgendem Link finden www.blanker-hans.de 

Übrigens: Blanker Hans ist eine bildhafte Bezeichnung für die tobende Nordsee bei Sturmfluten. Der Name Blanker Hans leitet sich vermutlich aus dem Niederländischen her; blank bedeutet „weiß“ und bezeichnet hier die Gischt. Der Name geht nach Aufzeichnungen des ChronistenAnton Heimreich auf den Deichgrafen von Risum zurück, der nach Fertigstellung eines neuenDeiches der Nordsee herausfordernd „Trutz nun, blanker Hans“ entgegengerufen haben soll. (Quelle: Wikipedia) 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Noch ein neues Großprojekt

Moin aus Büsum

Noch ein neues Hotel für Büsum