Mittwoch, 31. März 2010

Aprilscherz?

Als ich gestern in die Dithmarscher Landeszeitung gucke, musste ich ernsthaft überlegen, ob es ein Aprilscherz war, was ich da auf der Titelseite sah...
Dieser sogenannte "Jäte-Roboter" soll eines Tages das Unkraut auf den Feldern der Ökobauern jäten. Noch existiert so ein "Etwas" nur in der Vorstellung, aber man hat schon Kontakt mit den Wissenschaftlern der Fachhochschule Westküste in Heide aufgenommen. Und wenn es nun noch Förderungen geben würde, könnte man damit rechnen, dass in ca. 3 Jahren solche Konstruktionen auf den Feldern stehen und Tag und Nacht bei Wind und Wetter das Unkraut jäten. Also, ihr seid gewarnt und braucht euch nicht zu erschrecken, es sind keine Ausserirdischen, die ihr da seht, sondern es sind eigentlich Erntehelfer. Ich hoffe nur, dass man dann nicht ganz und gar auf die menschliche Arbeit verzichten muss,...wie auch immer, der Fortschritt ist nicht aufzuhalten.

Dienstag, 30. März 2010

Heiraten in Büsum

Viele Gäste haben ja den Wunsch, in ihrem Urlaubsort zu heiraten. Und oft sind die Brautpaare auch Gäste in unserem Laden. Bereits in der Vergangenheit haben wir viele Hochzeitsgesellschaften bei uns gehabt und das hat mich heute auf die Idee gebracht, diese Hochzeitspaare jeweils in meinem Blog vorzustellen. 
Und hier ist das 1. Brautpaar in dieser Saison:

Es wäre natürlich total toll, wenn jetzt ganz viele Freunde, Verwandte und Bekannte diese Bilder sehen würden und sich mit den Brautleuten freuen können.
Wir, das Team vom KÖPI wünschen den Beiden alles Gute und eine glückliche Zukunft.
Und jetzt hoffen wir darauf, dass noch viele Paare folgen werden! 

Samstag, 27. März 2010

WIR vom KÖPI

Wie versprochen setz ich jetzt immer mal Fotos auch von uns rein. Viele Gesichter kennt ihr schon, aber ich freu mich auch, euch unsere neuen Mitarbeiter vorzustellen:


 Gesche ist unsere neue, freundliche Servicekraft, weil...

....Metty dieses Jahr hinterm Tresen arbeiten wird. 
An dieser Stelle sei einmal gesagt, dass Metty dieses Jahr sein 10-jähriges Jubiläum bei uns feiert.
Und wir sagen:" Metty, mach weiter so! Wir sind sehr froh, dass wir dich haben! Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!"

Basti, der NICHT unser Sohn ist; quirlig und gutgelaunt hinterm Tresen und Henning, mal "drinnen, mal draussen" und schon die 2. Saison bei uns

Schippi, unsere Stammaushilfe, wie er sich selbst nennt und recht hat er, was würden wir ohne ihn machen....

Karin, unsere Mutter und gute Seele am Cocktailtresen

Es gehören aber noch mehr Mitarbeiter zu Team und die werde ich euch natürlich auch noch vorstellen

Wir freuen uns auf unsere Gäste

10 (!) Bundesländer haben jetzt Osterferien, die Ostertage stehen bevor und das Wetter ist recht gut.....
Also überlegt nicht lange, sondern " packt die Badehose ein, nehmt das kleine Schwesterlein und dann nichts wir raus nach Büsum"! Na gut, zugegeben, ganz sooooo schön ist es nun doch noch nicht, aber man kann schon herrlich draußen sitzen  und die ersten Sonnenstrahlen genießen!
Und wie wäre es dann mit einem kühlen Köpi, einem Glas leckerer Waldmeisterbowle und einer erfrischenden Pepsi light?
Also, wartet nicht zu lange, ihr wißt ja:
WIR FREUEN UNS AUF EUCH
 Bringt 'ne Mütze mit, der Wind ist noch recht frisch unterwegs

Freitag, 26. März 2010

Cord Widderich

Gleich 2 kostbare Schätze des legendären Seeräubers Cord Widderich kann man in unserer Kirche finden.
Das ist zum einen der Heiligen-und Sakramentsschrein

und natürlich das wunderbare Taufbecken, das direkt vor dem Altar steht

Es stammt aus dem 13. Jht. Der Sage nach soll es der Seeräuber Cord Widderich, der zur Zeit Klaus Störtebekers lebte, im 15. Jht. auf Pellworm geraubt haben und es Büsum zum Geschenk gemacht haben. Er soll seit 1412 hier als Kaufmann gelebt haben. All diese Vermutungen lassen sich aber nicht wirklich belegen, denn es gibt Überlieferungen, nach denen das Taufbecken 1452 in unsere Kirche kam, aber 1417 soll Cord W. die Seeräuberei schon an den Nagel gehängt haben. Ein anderer Bericht sagt auch, dass er erst 1428 nach Dithmarschen kam. Fest steht wohl nur, dass ein Landvogt ihn im Jahre 1447 erkannte und ohne Gerichtsurteil hängte. Dann kann er natürlich das Taufbecken nicht erst 1452 unserer Kirche zum Geschenk gemacht haben.
Aber vielleicht sollte man alle Geschichtszahlen vergessen, das glauben, was man möchte und sich einfach an dem wundervollen Taufbecken erfreuen. Das ist der kostbarste und älteste Gegenstand in unserer Kirche und morgens, wenn die Sonnenstrahlen durch die Kirchenfenster fallen, sieht es am schönsten aus. 
Das Becken wird von 4 Figuren gehalten, von denen jeweils 2 gleich sind. Es wird angenommen, dass der Gießer sich in ihnen selbst abgebildet hat. 
Der Taufkessel wird von wunderschönen Bildern geschmückt, die jeweils den thronenden Christus zeigen.
Es lohnt sich auf jeden Fall, dem Taufbecken einige Zeit des Kirchenbesuchs zu widmen, um sich alles genau anzuschauen.
Neben dem Heiligen- und Sakramentsschrein sieht man übrigens eine Grabplatte.     

Donnerstag, 25. März 2010

Gäste 2010

Unsere Gäste fühlen sich in unserem "neuen" Laden sichtlich wohl




 auch aus sicherer Entfernung von der Bank gegenüber

Henning kennen mit Sicherheit schon sehr viele von euch

















Vielleicht habt ihr ja Freunde, Verwandte oder Bekannte auf den Fotos entdeckt und bekommt jetzt auch Lust, zu uns nach Büsum zu kommen....wie man hört gibt es noch reichlich Unterkünfte über Ostern......

Ich werde euch jetzt nach und nach unsere Mitarbeiter vorstellen. Viele kennt ihr schon aus den vergangenen Jahren, aber es sind auch Neue hinzugekommen, die sich genauso auf euch freuen wie wir anderen.

 Henning

ich

Mein Bericht über die Kirche ist noch nicht beendet und ich habe auch schon ein paar neue Themen im Kopf, über die ich  unbedingt schreiben möchte. Und dann kommen natürlich noch die Ereignisse hinzu, die aktuell bei uns passieren. Ihr seht also, es wird bestimmt nicht langweilig!


Der Fischkönig

So, der 1. Arbeitstag der neuen Saison ist geschafft und ich werde jetzt leider nicht mehr jeden Tag dazu kommen, meinen Blog zu schreiben. Das soll aber nicht heißen, dass ich mich gar nicht mehr melde....
heute habe ich z. B. einen Tipp für euch, wo ihr jetzt über Ostern und natürlich während der ganzen Saison sehr gut essen gehen könnt:




Viele von euch kennen das hübsche Restaurant mit dem gemütlichen Wintergarten bestimmt schon und allen anderen kann man es nur emfpehlen.
Im Januar 2005 übernehmen Angela und Matthias Woyk das Restaurant am Ende der Fußgängerzone Hohenzollerstrasse und seitdem hat sich vieles dort verändert.




Aus dem ehemals grauen Gebäude ist eine einladende Location geworden.

Aber auch drinnen hat sich vieles verändert. Gerade im letzten Winter ist wieder vieles verschönert worden.




Die sympathische Chefin kümmert sich um die Gäste....

....und der Chef kocht selber!!!


unter http://www.fischkoenig-buesum.de/restaurant/ findet ihr noch mehr Infos.....

Da bleibt mir nur noch GUTEN APPETIT zu sagen und vergesst die Tischreservierung (Telefon-Nr. 04834/965955) nicht über Ostern, wäre doch schade, wenn ihr keinen Platz mehr bekommt.
Übrigens, bei schönem Wetter kann man herrlich auf der großen Terrasse die Sonne genießen.


Das Team vom Fischkönig freut sich auf euch

Dienstag, 23. März 2010

Ab morgen ist es endlich wieder so weit....

......ab morgen, Mittwoch 24. März, haben wir wieder täglich für euch geöffnet.
Endlich sind alle neuen Tische, Stühle, Bänke, Lampen, etc. da, das Wetter ist super, viele Gäste schlendern durch Büsum, dann kann es ja losgehen.
Die Saison 2010 kann beginnen, wir freuen uns drauf.




Montag, 22. März 2010

Die Vertrauensbücherei am Hauptstrand

Seit ein paar Tagen gibt es eine "Zweigstelle" der Gemeindebücherei im Kur-und Tourismus-
Service direkt am Hauptstrand
Ca. 2000 Bücher wurden aus der Bücherei An der Mühle dorthin gebracht. Man kann sie sich für die Zeit des Urlaubs einfach aus dem Regal nehmen. Wenn man ein Buch behalten möchte, wird man allerdings darum gebeten, eine gleichwertige Lektüre ins Regal zu stellen.


 In dem Raum stehen 3 Computer zur Verfügung, die allerdings vom Kur- und Tourismus-Service angeboten werden. 

Sogar ein Fernseher ist in diesem Raum installiert, den man auch nach Absprache nutzen kann.
 Die Vertrauensbücherei findet man rechts neben der Theaterkasse und sie ist zur gleichen Zeit geöffnet wie der Kur- und Tourismus-Service. Das ist momentan von 10.00h-16.00h und ab April von 10.00h-20.00h.

Moin aus Büsum