Montag, 22. Mai 2017

Warum haben die das gemacht?


Am Anfang der Schmiedestrasse fehlt seit ein paar Tagen etwas....kommt ihr drauf, was es ist?
Richtig, das Rondell ist weg und das finde ich ehrlich gesagt sehr schade. Es war eine schöne Sitzgelegenheit in der Sonne, aber der Weg in die Schmiedestrasse sollte "geöffnet" werden und da störte das Rondell. Außerdem war die Boje in der Mitte verrostet und hätte nicht mehr gerettet werden können....Auf jeden Fall soll das jetzt aber nicht so bleiben, sondern an die Stelle kommt demnächst eine sog. Kompass-Rose. Wenn sie da ist, werde ich natürlich darüber berichten!

Freitag, 12. Mai 2017

nochmal der Hafen

Nachdem man vor ein paar Tagen von einer sogenannten "Schließung des Büsumer Hafens 2018" lesen musste, wurde in einem Bericht am 10. Mai 2017 in der DLZ davon berichtet, dass unser Hafen noch schöner werden soll.
Also, dass unser Hafen schön ist, wissen wir ja alle und dass eine Schließung nur zum Zweck einer Hafeninspektion dient (für 7 Wochen), wissen wir jetzt auch, aber wenn man den Bereich noch verschönern kann, ist das natürlich toll.
                                     (Quelle: DLZ vom 10.5.17)
Geplant ist, dass die Parkplätze entlang des Hafenbeckens II verschwinden und stattdessen dort Gastronomie entsteht. Außerdem könnte man auf Parkbänken die Kutter im Hafen beobachten oder einfach nur "chillen" und der Verkauf von Krabben soll angekurbelt werden.
Es ist der Wunsch der Initiatoren, dass das Verkehrsaufkommen deutlich verringert wird.
D. h. das Lieferverkehr bis 10.00h gestattet ist und ansonsten nur Anlieger die Strasse passieren dürfen. Die Parkplätze sollen durch ein Parkhaus in der Werftstrasse ersetzt werden.
Ausserdem wird darüber nachgedacht, dass Büsum eine 2. Slipanlage zur Reparatur der Kutter bekommt. Nachdem der Hafen in Friedrichskoog geschlossen wurde, sind mehr als 20 Kutter in unserem Hafen dazugekommen und so wäre eine 2. Anlage mehr als gerechtfertigt.
Auch wenn das alles noch Zukunftsmusik ist und noch nichts beschlossen wurde, braucht man sich um eine Schließung unseres Hafens absolut keine Sorgen zu machen!!!!
In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende :)

Mittwoch, 10. Mai 2017

neue Bauprojekte in Büsum

Der bauliche Wandel von Büsum geht weiter und die nächsten Großprojekte sind schon geplant.

In der Bahnhofsstrasse soll ein Häuserkomplex entstehen, der auf 3 Etagen 31 Wohnungen enthalten wird. Die Eigentumswohnungen werden zwischen 70 und 150qm groß sein und seniorengerecht gebaut werden. Zu dem Haus wird es eine Tiefgarage und 31 Stellplätze geben. Baubeginn ist im September 2017 und die Fertigstellung ist für Ende nächsten Jahres geplant. 
In diesem Sommer soll das Möbelhaus abgerissen werden und so geht dann die 125 Jahre alte Geschichte zu Ende. Seit 1984 betrieb der jetzige Inhaber Herr Claus Hosek das Geschäft, das sein Urgroßvater gegründet hatte. Jetzt gibt es keinen Nachfolger mehr und so wurde das Möbelhaus und das daneben liegende Gebäude an eine Baufirma aus Tetenhusen bei Rendsburg verkauft.
So soll der neue Bau später einmal aussehen.

 Und hier in der Kirchenstrasse wird die andere Großbaustelle entstehen.
Die bereits gebaute Häuserreihe soll weitergeführt werden und außerdem wird es eine Tiefgarage geben. Von den 28 Stellplätzen sollen 16 öffentlich sein. Die Zufahrt von der Kirchenstrasse auf den bereits vorhandenen Parkplatz soll bestehen bleiben ebenso ein Fußgängerweg zwischen Kirchenstrasse und Alleestrasse. Die bestehenden Baupläne müssen deshalb angepasst werden, weil in Aussicht steht, dass die Fussgängerzone bis zum Brunnenplatz verlängert werden soll.
Es wird sich also in nächster Zeit weiter viel verändern in unserem schönen Büsum. Und was jetzt auch ganz oben steht auf der Wunschliste der Kommunalpolitiker sind bezahlbare Mietwohnungen, denn die fehlen wirklich!!!

Montag, 8. Mai 2017

Da stockte mir mal kurz der Atem

(Quelle:DLZ vom 9.5.17)
Eigentlich wollte ich heute über 2 neue Großbaustellen berichten, die es bald bei uns in Büsum geben wird, aber das mache ich erst morgen.
Heute muss ich euch den Bericht zeigen, der mir kurz den Atem stocken ließ!!!!!
Unser Hafen ist das Herzstück von Büsum und wir sind alle sehr stolz drauf und dann muss man früh morgens lesen, dass "der Büsumer Hafen 2018 schließt". Kein Wunder, dass man spätestens in dem Moment hellwach ist.
Aber kurz danach war dann ja auch schon Entwarnung gegeben, denn der dortige Betrieb wird nur für 40 Tage ausgesetzt, damit sich nach 40 Jahren der Hafen einer Inspektion unterziehen kann.
In der Zeit werden die Büsumer Fischkutter im Meldorfer Hafen, am Eidersperrwerk, in Cuxhaven und Glückstadt liegen, die Ausflugsschiffe und das DGzRS-Schiff werden im Vorhafen ihren Platz finden. 
Bei der Inspektion soll übrigens besonders die Betonkonstruktion überprüft werden, die ständig 7 Meter im Wasser ist. Eine böse Überraschung befürchten die Prüfer aber nicht.


Sonntag, 7. Mai 2017

Jetzt ist es amtlich

Das Vitamaris wird im September diesen Jahres abgerissen 
und der Bau des neuen Hotels Lighthouse beginnt dann im Frühjahr 2018
                                              (Quelle: beide Fotos DLZ)
Das Hotel wird 114 Zimmer anbieten, sowie Tagungsräume, eine Tiefgarage und einen gastronomischen Bereich. 
Ich werde euch natürlich über die einzelnen Bauphasen informieren....

Dienstag, 2. Mai 2017

Das Handy macht's möglich

Zur Zeit denken unsere Kommunalpolitiker über die Möglichkeit nach, dass man bei uns in Büsum per Handy-App seine Parkgebühren bezahlen kann. Der Betrag würde dann entweder per Pay Pal, Lastschrift oder Kreditkarte oder bei einem Handy ohne Internet per Telefonrechnung beglichen werden.
Diese App ist nicht neu, ganz im Gegenteil, sie wird schon in vielen deutschen Städten, aber ganz besonders in Skandinavien benutzt. Der Vorteil ist, dass man 1. kein Kleingeld dabei haben muss und 2. die Abrechnung viel genauer ist als mit den Parktickets. 
Die Politessen können anhand des KFZ-Zeichens in ihrem System erkennen, dass die Parkgebühr entrichtet wurde. 
Die kostenlose App heißt übrigens Easypark und sie kann außer der Entrichtung der Parkgebühr auch freie Parkplätze anzeigen. Außerdem soll eine Verlängerung der Parkzeit problemlos möglich sein. Dadurch würde dann also ein hektisches Aufbrechen aus Restaurants oder Bars oder auch beim shoppen oder Sonnenbaden entfallen, wenn man von überall die Tickets verlängern kann. Allerdings wird man dadurch bestimmt nicht die angegebene Höchstdauer überschreiten können....
Die Nutzer dieser App werden zwar mit 15% Transaktiongebühr belastet, die Anbieter sprechen aber davon, dass es nicht zu Mehrkosten beim Parken kommt, da man ja minutengenau abrechnen kann.
Diese bargeldlose Bezahlung soll aber nur eine Alternative darstellen und die guten alten Parkautomaten auf keinen Fall ersetzen. Und im übrigen muss ja auch erstmal darüber abgestimmt werden, ob diese Möglichkeit überhaupt in die Tat umgesetzt wird. 
Wenn es dann eines Tages soweit ist, werden die Autofahrer durch Hinweisschilder darauf aufmerksam gemacht.
Ich bin gespannt. Ich habe mir jedenfalls die App schon mal auf mein Handy geladen, obwohl ich eigentlich fast immer mit meinem Fahrrad fahre ;)

Montag, 1. Mai 2017

Ich wünsche euch einen schönen 1. Mai



Wir haben Lust auf den Sommer und bei herrlichem Frühlingswetter feiern wir das lange Mai-Wochenende. Kommt vorbei und feiert mit! 
Am Strand stehen jetzt auch wieder die Strandkörbe, sodass ihr die Sonne genießen könnt.
Wenn ihr heute also noch nichts vorhabt, kommt zu uns in unser schönes Büsum und macht euch einen wunderbaren Tag.
Wir freuen uns auf euren Besuch!!!

Moin aus Büsum