Moin aus Büsum

 Lange mussten wir warten bis aus unserem Erlebnisbad Piratenmeer das heutige Schwimmbad Meerzeit wurde. Die Freude war umso größer als im Februar diesen Jahres der Umbau endlich größtenteils beendet wurde. Aber dann gab es doch einen ganz schönen Dämpfer, denn eins der Highlights des neuen Schwimmbades ist die Panorama-Sauna mit Blick über das weite Wattenmeer. Blöd nur, dass der Blick nicht nur aus der Sauna rausgeht, sondern man vom Strand aus auch in die Sauna hineingucken kann.

Anfangs wurde versprochen, dass man eine Folie außen auf die große Scheibe kleben würde, die ein Hineingucken verhindern sollte, Voraussetzung war eine Außentemperatur von 15 Grad Celsius. Es wurde langsam wärmer in unserem schönen Büsum, aber nichts passierte. Bis heute wurde keine Folie geklebt. Und warum nicht? Weil es zusätzlich bei der Montage noch absolute Windstille geben muß. Jeder kleinste Windstoß würde die Folie verrutschen lassen. Da stellt sich natürlich die Frage, warum die Folie nicht schon vor der Montage der Scheibe aufgeklebt wurde. Man hatte allerdings Angst, dass die Scheibe von den Saugnäpfen rutscht und zerstört wird oder noch viel schlimmer, dass Arbeiter zu Schaden gekommen wären. Wie das Problem nun letztendlich gelöst werden soll und noch unklar. Ein Vorschlag war, Holzbretter an der Scheibe anzubringen, durch deren Zwischenräume man hinausschauen kann, der Blick nach drinnen aber einigermaßen verhindert wird. Es gibt wohl auch die Möglichkeit einer besonderen Beleuchtung von außen. 

Naja ich bin gespannt, was die finale Lösung sein wird. Ich werde auf jeden Fall berichten.


Ich wünsche euch einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche,

eure Nina :)


  

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Noch ein neues Großprojekt

Moin aus Büsum

Noch ein neues Hotel für Büsum