Montag, 16. November 2020

Moin aus Büsum

 Heute schon am Montag, weil mir heute morgen nach dem Aufwachen sofort die Idee für diesen Blog-Beitrag gekommen ist.

Ich höre immer mal wieder, dass Leute sagen, dass ihnen langweilig ist. Grade in dieser Zeit, wo gefühlt vieles was Spass macht, nicht erlaubt ist, hat man schnell das Gefühl, dass man nicht weiß, was man machen soll.

Dabei gibt es immer noch soooo viele Möglichkeiten!

Sport: 

viele (vielleicht sogar alle?) Fitness-Studios bieten heutzutage online Workout-Kurse an. Und wenn ihr kein Mitglied in einem Gym seid, gibt es solche Kurse natürlich auch bei YouTube. Sucht euch einfach Kurse, bei denen ihr keine Hilfsmittel braucht und Platz braucht man auch nicht soviel. Da reicht meistens schon der Platz vorm Fernseher aus. Oder wie wäre es mit Joggen oder Nordic Walking. Das geht bestimmt auch ohne Stöcke und ladet euch doch zusätzlich eine App auf euer Handy, um zu sehen, wie weit ihr gelaufen seid. Das ist ein schöner Ansporn das nächste Mal vielleicht ne Runde mehr zu machen. Fahrradfahren ist auch schön und man sieht ganz viel von seiner Umgebung. Damit kommen wir zum nächsten Tipp -

Fotografieren: 

macht doch einfach mal ein paar Fotos mit eurem Handy, ladet euch ne kostenlose Bildbearbeitungs-App auf euer Handy und experimentiert ein bisschen herum. Womit wir beim nächsten Tipp wären -

Fotobuch:

kreiert doch mal ein Fotobuch von eurem letzten Urlaub oder vom letzten Jahr. So könnt ihr eure schönsten Erinnerungen in Farbe behalten und immer mal wieder anschauen. Und wenn ihr nicht ins Fotobuch schaut, dann -

lesen:

lest doch mal wieder ein gutes Buch. Im Moment sind ja beispielsweise alle Leihbüchereien noch geöffnet, also informiert euch über die Öffnungszeiten und stöbert durch die Regale. Und wer keine Lust zum Lesen hat, der kann ja mal wieder -

Serien/Dokus gucken:

heutzutage gibt es ja so viele verschiedene Plattformen, die für jeden Geschmack die richtigen Serien anbieten. Einfach mal durchschauen.....

Kochen:

nehmt euch ein Kochbuch und probiert doch mal ein paar neue Gerichte aus. Nehmt euch dann auch richtig Zeit zum Essen, denn wenn man lange in der Küche gestanden hat, dann muß man das Essen auch ein bisschen zelebrieren. 

Gesellschaftsspiele spielen:

wenn es nachmittags früher dunkel wird, macht ein paar Kerzen an, stellt Kekse und Tee auf den Tisch und spielt Gesellschaftsspiele, vielleicht auch einfach mal welche, die ihr noch aus der Zeit habt, als eure Kinder ganz klein waren. Ihr werdet sehen, wieviel Spass das macht!!!

und es gibt noch so viel mehr:

- z. B. Kerzen ziehen

- Seife selber machen

- Schnaps ansetzen

(das könnte man dann ja zu Weihnachten verschenken)

auch dafür gibt es viele Anleitungen bei YouTube

und vor allem:

unterhaltet euch miteinander! Nehmt euch Zeit für Gespräche! Meistens ist es so, dass ein Thema sich aus dem anderen Thema ergibt...und wenn man sich nicht treffen kann, telefoniert miteinander. Überlegt einfach mal, mit wem ihr lange nicht gesprochen habt und ruft an. Ich bin mir sicher, dass sich die Person riesig darüber freuen wird.

So Leute, ich hoffe, ich konnte euch ein paar Tipps geben, was ihr in der nächsten Zeit machen könnt.

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr ja auch ein paar Anregungen in die Kommentare schreiben. Ich würde mich sehr darüber freuen.

Habt eine schöne Woche und bleibt gesund,

eure Nina



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Moin aus Büsum am 1. Advent