Dienstag, 9. Oktober 2018

Es wird noch viel mehr gebaut....

Büsum wächst und wächst und es ist kein Ende in Sicht!
Die auffälligste Baustelle ist nach wie vor das Lighthouse am Museumshafen, das nächstes Jahr im Sommer fertiggestellt werden soll. Etwa ein halbes Jahr früher, genau am 20. Oktober, wird das neue Watt'n Hus offiziell eröffnet (dann wird die Tourismus-Info wieder wie gewohnt dort zu finden sein und wir sollen dann ja auch wieder ein Kino bekommen; darüber hatte ich schon berichtet).
Aber das ist noch lange nicht alles: im Moment entstehen im Möwenweg 33 Wohneinheiten und in der Westerstraße neben dem Ärztehaus ist eine Wohnanlage in Planung, in der Hafenstraße wird ein Hotel mit 24 Zimmern neben Kolle's Muschelsaal gebaut. Die Familie Kolle wird es betreiben. In der Moltkestraße und in der Hafenstraße entstehen weitere Eigentumswohnungen, außerdem soll ja ein Teil der Hafenstraße/Kattegat einer Wohnanlage weichen. In der Bahnhofsstrasse hat der Bau von 34 Wohnungen bereits vor einiger Zeit begonnen und von der Erschließung des Baugebietes im Norden von Büsum habe ich gestern schon berichtet. In der Hohenzollernstraße ist ein großer Wohnkomplex entstanden, der kurz vor der Fertigstellung steht und dann habe ich aus dem Bericht, der heute in der DLZ erschienen ist, rausgelesen, dass die gleiche Baufirma, die das Projekt am Neuenkoog/Westereck baut, noch ein anderes Projekt plant: nämlich "an der Familienlagune: eine Siedlung mit mehr als 110 Appartements und etwa 70 freistehenden Häusern" (Zitat aus der DLZ vom 9.10.18).
Am Ortseingang ist sozialer Wohnungsbau geplant. Leider steht wohl noch nicht fest, wann da Baubeginn ist. 
Büsum wächst und wächst und wächst....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen