Dienstag, 10. Mai 2011

Damit ihr schon mal planen könnt....

Ich bin ja bekanntlicherweise kein so großer Fan davon, dass alte Gebäude abgerissen werden, weil immer wieder ein Stück von Büsum dadurch verloren geht. Das Büsum, das ich als Kind erlebt habe, gibt es schon lange nicht mehr und unsere Gemeinde verändert sich immer weiter. Aber das ist wohl der Lauf der Zeit und natürlich ist diese Entwicklung auch oft von Vorteil. Seht euch mal dieses Foto an und überlegt, wo dieses Haus im Moment noch steht:

Richtig, das ist in der Westerstraße.
Und nun schaut euch bitte an, was dort in absehbarer Zeit entstehen soll:


Auf der dazugehörigen Infokarte ist zu lesen, dass hier 20 stilvolle Eigentumswohnungen entstehen sollen. Die hübschen reetgedeckten Häuser bieten seniorengerechtes Wohnen und den barrierefreien Zugang zu den 45-115 pm großen Wohnungen über einen Aufzug an. Auf den Holzbalkonen kann man die Mittagssonne genießen. Der Friesenwall, der rund um die beiden Häuser führt, rundet das idyllische Ambiente ab.
Wenn ihr weitere Informationen über diese Häuser wünscht, könnt ihr euch an Herrn Thomas Bartel von der Firma Kähler Bau in Büsum wenden. Tel: 04834/99281 oder 015773499281 dann habt ihr Herrn Barthel persönlich am Telefon. Die Nummer der Firma lautet 04834/9920, Fax: 04834/1099, E-Mail: mail@kaehler-bau.de; www.kaehler-bau.de
Vielleicht hat der eine oder andere von euch ja noch Fotos, wie Büsum früher aussah (z. B. in den 70er-Jahren). Ich würde mich total freuen, wenn ihr sie mir mailen würdet unter ninabuesum@googlemail.com. Wenn ich einige zusammenbekomme, setz ich sie in meinen Blog, ansonsten hätte ich sie gerne für mein privates Archiv. Ich sag im Voraus schon mal "DANKE", bis bald!  
     

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir machen mit!