Montag, 27. September 2010

Die Postfiliale schließt für immer

Im Laufe der Jahrzehnte hat unsere Postfiliale ein paar Stationen hinter sich gebracht. So kann ich mich noch daran erinnern, dass ich als Kind Briefe und Pakete in das große Gebäude an der Kreuzung Bahnhofstrasse/Neuer Weg bringen musste.

Heute findet man hier das Büro eines Immobilienmaklers.
Danach ist die Post in den Neuen Weg gezogen, in der Nähe ist auch die Polizeiwache.


Die Postautos auf dem ehemaligen Kundenparkplatz erinnern noch an die gute, alte Zeit.
Jetzt könnte man das Gebäude übrigens provisionsfrei erwerben.
Dann wurde der Standort der Postfiliale in die Bahnhofsstrasse zurückverlegt, wo sie bis zum heutigen Tag zu finden war.



 Es gab sogar ein "Abschiedsschlückchen" für die Kunden. 
 Was jetzt mit dem hellen, geräumigen Geschäftsraum passiert, weiß ich leider nicht.
Und ab morgen findet man nun unsere Post im Sky-Markt neben dem Bahnhof.


Da, wo man außerdem noch Bahnfahrkarten kaufen kann, wo man Lotto spielt und Tabak und Zeitschriften angeboten werden, befindet sich jetzt unsere Postfiliale. Für den Verbraucher ist es ein großes Angebot an einem Ort. Und auf die Mitarbeiter wartet viel Arbeit.

Samstag, 25. September 2010

Das Motto lautet: Jetzt erst recht!

Es geht wieder einmal um den Fortbestand der Büsumer Kutter-Regatta. Aufgrund der Tatsache, dass immer weniger Fahrgäste an Bord dürfen und die Gemeinde dieses Event finanziell nicht unterstützt, d. h. Genehmigungen und Hafengebühr muss der Regatta-Verein selbst tragen, ist das Spektakel rund um den Hafen nicht gerade lukrativ für die Veranstalter und die Beteiligten. 
Trotzdem soll es auch 2011 wieder eine Regatta geben. Sie findet am 30. und 31. Juli statt und dann soll die bunte Meile am Hafenbecken III sogar noch erweitert werden.
Rückblickend auf das diesjährige Ereignis hat der Vereins-Vorsitzende Karl-Henry Preiß ein positives Resümee gezogen. So hat das schöne Wetter viele Gäste nach Büsum gelockt und der NDR- Meteorologe Meeno Schrader hat im Schleswig-Holstein-Magazin über das Event berichtet. Das war natürlich eine gute Reklame für unseren schönen Ort!
Übrigens will der Regatta-Verein demnächst eine eigene Internetseite installieren. Selbstverständlich werde ich die Adresse dann hier bekanntgeben, wenn sie in der Zeitung veröffentlicht wird.

Freitag, 24. September 2010

Bilder vom Hafen

Gestern hab ich ja davon berichtet, dass die Fischer streiken und die Kutter im Hafen bleiben. Jetzt kann natürlich nicht jeder einen Spaziergang durch unseren Hafen machen und so schick ich euch heute die Bilder nach Hause. Leider scheint die Sonne nicht so schön wie gestern, aber so schlecht wie das Wetter angesagt wurde ist es auch nicht. Es ist ganz mild und etwas bewölkt, aber ein Wochenend-Trip zu uns nach Büsum ist trotzdem empfehlenswert!






Zum Schluß noch ein Foto von unserem schönen Museumshafen 

Mittwoch, 22. September 2010

Krabbenfischer streiken

Das Wetter ist im Moment herrlich. Von einem strahlend blauen Himmel lacht einem die Sonne entgegen und lädt zu einem Spaziergang ein. Wenn man dann an den Hafenbecken vorbeikommt, kann man die zahlreichen Kutter bewundern, die dort liegen. Leider hat dieses idyllische Bild einen sehr viel weniger idyllischen Hintergrund, denn die Fischer streiken und das mindestens noch bis Samstag. Die Krabbenpreise sind in den letzten Tagen drastisch gefallen, so dass es für die Männer unmöglich ist, wirtschaftlich zu arbeiten. Und die Preise sollen sogar noch weiter sinken. Natürlich bedeutet jeder Streiktag für die Fischer auch finanzielle Einbußen, aber um dem anhaltenden Preisverlust Einhalt zu gebieten, haben sie sich mit ihren niedersächsischen, holländischen und dänischen Kollegen zu diesem Streik durchgerungen. Natürlich kriegen das auch die Fischhändler zu spüren, die nur noch wenige Krabben zum Verkauf anbieten können. 
So nutzen die Fischer die Zeit im Hafen mit Reparaturarbeiten an ihren Kuttern und hoffen darauf, dass die Preise wieder steigen! 

Freitag, 17. September 2010

Es gibt wieder Weißweinpunsch!

Auch wenn ich es nicht wahr haben will, aber der Sommer ist vorbei und kommt auch nicht wieder (jedenfalls nicht mehr in diesem Jahr). Und nachdem wir jetzt schon ein paar Mal nach Weißweinpunsch gefragt worden sind, werden wir ihn heute wieder ansetzen. Nur Glühwein gibt's noch nicht, jetzt jedenfalls noch nicht.....Wenn ihr also nicht wisst, was ihr dieses Wochenende machen sollt, wie wär's dann mit einem schönen Strandspaziergang, wo man sich so richtig durchpusten lässt und dann wärmt ihr euch bei einem unserer zahlreichen Heißgetränke bei uns auf. Wir freuen uns auf euch!

Donnerstag, 16. September 2010

Montag, 13. September 2010

neue Heißgetränke bei Höner's Köpi

Während Herbststürme über uns hinwegziehen und der Regen uns nasse Füsse beschert, sprich der Sommer sich schon lange verabschiedet hat, haben wir für euch mal neue Heißgetränke ausprobiert. Natürlich sind Geschmäcker ja bekanntlich verschieden, aber wir sind ganz begeistert von "Bounty", "After eight" oder "Kaffee 43", um nur einige zu nennen. Lasst euch überraschen, was hinter diesen Namen steckt. Nur soviel sei gesagt: sie sind alle lecker.

Ich wollte an dieser Stelle noch etwas anderes anmerken: wir sind in letzter Zeit ein paar Mal angesprochen worden, warum am Hauptstrand alles aufgebuddelt wird. Und zwar geht es dabei um die Wasserfilter, die das Meerwasser säubern, das ins Piratenbad bzw. ins Vitamaris geleitet wird. Diese Wasserfilter waren kaputt und werden jetzt repariert. Leider ist die Arbeitszeit von der Tide und dem Wetter abhängig, aber trotzdem hofft Gerald Warner, Leiter des Büsumer Bauhofs, dass die Reraraturarbeiten schnell beendet werden können, damit es danach zu keinen weiteren Störungen am Hauptstrand kommt und die Meerwasserversorgung auch für die nächsten Jahre gesichert sein wird.

Freitag, 10. September 2010

Und wieder ein neues Brautpaar bei uns im Köpi!


Wir, das ganze Köpi-Team, wünschen euch alles Gute für die Zukunft



Dieses Mal hatten die Freunde und die Familie dafür gesorgt, dass die Brautleute richtig schuften mussten...

...und das haben sie auch getan wie man sieht!


Donnerstag, 9. September 2010

Kohltage in der Sauna

Es gibt wieder etwas, was ihr euch schon mal vormerken könnt: 
die beliebten Kohltage finden in diesem Jahr vom 21.-26.9. statt und zu der Zeit wird auch durch unsere Sauna im Piratenbad ein leichter Kohlduft ziehen. Zwar werden die Aufgüsse nicht mit Kohlsaft gemacht, aber zwischen den einzelnen Gängen können die Saunagäste Sauerkraut naschen und Sauerkrautsaft trinken. Ich kann mir vorstellen, dass man wunderbar dadurch entschlackt! Sogar Kohlrouladen können im Sauna-Bistro bestellt werden. Und um das Ganze noch abzurunden, bekommen die Erwachsenen am Ende noch einen Kohlschnaps gereicht. Na dann, zum Wohl!
Übrigens wird alles frisch aus dem Kohlosseum aus Wesselburen geliefert und der Krautmeister, Herr Hubert Nickels, wird am Freitag, 24.9., einen Vortrag über sein Sauerkraut halten. 

Mittwoch, 8. September 2010

Bäume für die Alleestraße?

Bei uns in Büsum gibt es einen sog. Gestaltungsbeirat, der vorgeschlagen hat, die Alleestraße "gemütlicher" zu machen. Im Moment sei die Fußgängerzone eine einzige Konsummeile. Die Idee ist, Bäume zu pflanzen und dazwischen Bänke aufzustellen. Natürlich ist nicht jeder von diesem Vorschlag begeistert, denn die Alleestraße ist ja nur 5 Meter breit und die sog. Konsummeile besteht bekanntlich aus Restaurants, die selbstverständlich ihre Tische und Stühle im Außenbereich aufstellen möchten. Außerdem bieten Einzelhandelsläden auf Ständern ihre Ware an. Man darf auch nicht vergessen, dass der Anlieferungsverkehr sowie Rettungswagen und Feuerwehr die Flaniermeile passieren müssen.
Der Gestaltungsbeirat macht allerdings nur Vorschläge. Die Entscheidungen treffen die politischen Gremien. Bleibt abzuwarten, wie die Alleestraße in Zukunft aussehen wird.

Samstag, 4. September 2010

Piraten und Freiräuber

Alle Fans vom "Blanken Hans" werden sich freuen und die, die noch nie dort waren, sollten es sich spätestens für das nächste Frühjahr vormerken. Dann können sich Besucher der Sturmflutenwelt über eine neue Attraktion freuen. Dann eröffnet nämlich auf 250qm eine 2-jährige Sonder-Ausstellung. Die Gemeinde investiert 180000,- Euro und mit dem Geld werden unter anderem verschiedene Schiffsräume, wie z. B. eine Kapitänskajüte, ein Munitionsraum, ein Mannschaftsquartier und eine Kombüse nachgebaut, damit man sich fühlen kann, wie ein Pirat auf hoher See. Außerdem wird man umfangreich über die Historie informiert und hier darf natürlich Cord Widderich nicht fehlen. Fleißige Leser dieses Blogs werden sich erinnern, dass auch ich schon einmal über den bekannten Seeräuber berichtet habe, der seinerzeit das Taufbecken von Pellworm gestohlen und es Büsum zum Geschenk gemacht hat. Dieses Taufbecken kann man noch heute in unserer schönen Fischerkirche bewundern und/oder seine Kinder darin taufen lassen.
Bis zum 17. Oktober soll eine Wasserspielanlage in Plattfisch-Form vor dem "Blanken Hans" fertiggestellt werden. An diesem Tag wird übrigens ein Preis als "Ort im Land der Ideen" übergeben und das wird mit einem Katastrophenschutztag gefeiert. Man wird verschiedene Einsatzfahrzeuge auf dem Busparkplatz gegenüber dem "Blanken Hans" besichtigen können und im Gebäude gibt es die Wanderausstellung "Sturmflut, wat geiht mi dat an", eine Tombola und ein Kinderprogramm. Der Eintritt wird an diesem Tag nur 3,- Euro betragen, die der teilnehmenden Hilfsorganisation zugute kommen werden. Allerdings entfällt die Einführung in der Gaststätte sowie die anschließende Gondelfahrt.
Nächstes Jahr sollen die Eintrittspreise übrigens trotz der neuen Attraktion nicht erhöht werden!  

Mittwoch, 1. September 2010

Sieben Monate Bus statt Bahn

So lautete gestern die Überschrift eines Artikels in der Dithmarscher Landeszeitung. Der Inhalt dieses Berichts hat mich dazu bewogen, mich mal wieder bei euch zu melden.
Als ich gestern morgen auf der 1. Seite las, dass "der Zugverkehr bald lahmgelegt wird", bekam ich einen ganz schönen Schreck. Es war ja schon mal im Gespräch, dass die Zugverbindung zwischen Büsum und Heide aufgegeben werden sollte und jetzt würde das Wirklichkeit werden.....
Der Bericht gab aber Aufschluss darüber, dass die Bahnstrecke "NUR" vom 28. Oktober 2010 bis 31. Mai 2011 gesperrt werden soll, weil in dieser Zeit Bauarbeiten durchgeführt werden. Als Ersatz werden Busse eingesetzt und schon jetzt wird auf Verzögerungen hingewiesen. 
Plant also am Besten diese Unanmehmlichkeiten mit ein, wenn ihr in dieser Zeit mit dem Zug nach Büsum kommen wollt. Vielleicht ist der eine oder andere Vermieter ja auch bereit, seine Gäste in Heide vom Bahnhof abzuholen.
 Das Bahnhofsgebäude wird übrigens auch im Rahmen dieser Umbaumaßnahmen erneuert. Ich bin sehr gespannt auf das Resultat!

neue Bilder für euch