Donnerstag, 6. Februar 2014

Im "Blanken Hans" gibt's immer was Neues zu entdecken!

Auch in diesem Jahr soll der "Blanke Hans" für seine Besucher attraktiv sein und deshalb wird im Moment wieder mal ordentlich gewerkelt. 
Unterstützt durch den Freundeskreis Blanker Hans wird mit wenig finanziellem Aufwand der Leitstand der Mittelplate nachgebaut. So soll auf verständliche Weise die Ölförderung im Wattenmeer nachgestellt und die Vor- und Nachteile aufgezeigt werden.
Außerdem wird es ein Deichmodell geben, um das Thema Küstenschutz aufzugreifen. Das Modell wurde von Kindern und Jugendlichen der Deichläufer-Gruppe entwickelt und zeigt unter anderem verschiedene Tiere, die sich in den Deich einnisten. Bei den Tieren handelt es sich um echte, präparierte Tiere.
Und natürlich wird es auch etwas zum Deich-Umbau geben: ein Deichquiz, einen Film und Baustellenbilder der Kinder aus der Deichläufer-Gruppe.
Aber keine Angst, es wird nicht alles erneut. Die alte Gaststätte bleibt auf jeden Fall, in der man über Radio die Meldungen über die Sturmflut im Jahre 1962 mitverfolgen kann und die Piraten-Ausstellung kann man auch in diesem Jahr wieder besuchen. 
Die Sturmflutenwelt-Leiterin Sonja Schukat freut sich über die tatkräftige Unterstützung des Freundeskreises Blanker Hans und der Kinder der Deichläufer-Gruppe, die den geringen finanziellen Aufwand der Erneuerungen ermöglicht haben.
Ab 28. Februar um 16.00h ist der Blanke Hans wieder täglich geöffnet.
Bis zum 31. März könnt ihr in der Zeit von 10.00h-17.00h vorbeischauen und vom 1. April-31. Oktober von 10.00h-18.00h.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Moin aus Büsum