Mittwoch, 11. Januar 2012

noch ne Preiserhöhung

Das Leben in Büsum wird noch ein bisschen teurer....nachdem ich ja schon berichtet habe, dass die Kurtaxe zum größten Teil erhöht wurde, müssen wir jetzt auch zur Kenntnis nehmen, dass die Fahrten mit den Ausflugsschiffen  dieses Jahr teurer werden. Das liegt an der Umsatzsteuer. Seit 1984 galt für die Reeder der Ausflugsschiffe eine Sonderregelung, dass sich der Steuersatz auf 7% beläuft. Zum großen Bedauern eben dieser Reeder ist die Sonderregelung nun Ende 2011 ausgelaufen und noch nicht wieder bewilligt worden. Der normale Umsatzsteuersatz liegt bei 19% und der muss nun veranschlagt werden, wenn es darum geht, die Verträge z. B. mit Reiseunternehmen abzuschließen. Genauso müssen jetzt die Prospekte für die neue Saison, die Ende März startet, gedruckt werden und dafür müssen die Reeder den höheren Steuersatz für die Preise zugrunde legen. So wird eine Fahrt zu den Seehundsbänken jetzt 18 statt wie bisher 16 Euro kosten. 
Aber auf die Betreiber der Ausflugsschiffe kommen noch andere Kosten zu, wird die Unterhaltung der Schiffe doch auch immer teurer. Würden sie aber alle anfallenden Mehrkosten auf die Fahrpreise schlagen, befürchten sie, dass die Gäste ausbleiben und so ihre Existenz vollends gefährdet werden würde. Zwar "werde Kiel für den niedrigen Steuersatz bei Passagierschiffen kämpfen", so Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Jost de Jager gegenüber Pressevertretern am 22.11.11, aber für diese Saison käme der Entscheid auf jeden Fall "zu spät", so Hauke Rahder, Büsumer Reeder, gegenüber der DLZ von heute.
Helgolandfahrten sind von dieser Preiserhöhung aber auch in der kommenden Saison ausgeschlossen, denn sie sind von der Steuer befreit. Das ist ja wenigstens eine gute Nachricht zum Schluss....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Moin aus Büsum