Donnerstag, 12. Januar 2012

Lösungsvorschlag Nr. 3

Das Problem "Vitamaris" beschäftigt im Moment unsere Kommunalpolitiker, war heute doch in der DLZ zu lesen, dass es sich hierbei um einen echten "Eurovertilger" (diese Wortschöpfung stammt allerdings von mir) handelt. So müssten dieses Jahr 114000Euro investiert werden und damit würden nur die kleinsten Sachen repariert werden. Zusätzlich belaufen sich die Betriebskosten auf eine halbe Million Euro bei einer Auslastung des Gebäudes von 40%. Würde man das Projekt abstoßen und es würde, wie erhofft, dort ein 4-Sterne-Hotel gebaut werden, würde man 400000Euro Haushaltsgelder sparen können. Beim Gedanken an einen geplanten Hotelbau scheiden sich allerdings die Meinungen. Und spätestens beim Thema "Zufahrtsverkehr" sieht man die Probleme auf sich zukommen. Viele Bürger sehen den Museumshafen "in Gefahr", schließlich möchte man nicht, dass das Hafenbecken teilweise zugeschüttet wird und eine 2-spurige Straße vor der Freitreppe zum Hotel führen würde. Eine Brücke über das Hafenbecken wäre sehr kostspielig genauso wie der 3. Lösungsvorschlag, einen Tunnel unter dem Hauptaufgang zum Strand zu bauen. Dieser würde dann die Zufahrt zum Hotel vom Parkplatz des Piratenmeeres ermöglichen.
Zufrieden ist bisher keiner mit der gegenwärtigen Situation, aber dass etwas gemacht werden muss, darüber sind sich alle einig und so wird nun ein Profi zu Rate gezogen, der die schwierige Verkehrssituation möglichst elegant lösen soll. Derweil haben die Mitglieder des Museumshafens den Antrag gestellt, den Museumshafen unter Denkmalschutz zu stellen.

2 Kommentare:

  1. hallo Nina,
    wie wäre es denn mit der Idee:
    den Vitamaris-Kasten abzureißen und die Fläche dort geschützt hinterm Deich und direkt am alten Hafen zu einer Freilichbühne um zu gestalten. Das wäre mal etwas echt Alternatives anstatt die Bebauung dort in der Ecke mit einem Hotel samt Zufahrten noch zu erhöhen.
    Dann würde der schöne Leuchtturm auch wieder mehr zur Geltung kommen.

    Gruß
    Bernd.

    AntwortenLöschen
  2. Meine Meinung: Das schönste Stück Büsums, der Museumshafen, darf nicht zugeschüttet werden. Er muss erhalten bleiben. WEHRT EUCH !!!

    Viele Grüße an die Nordsee
    eine Urlauberin

    AntwortenLöschen

Moin aus Büsum