Montag, 2. März 2015

Diese Häuser gibt's auch bald nicht mehr....


Diese Häuserreihe in der Kirchenstrasse wird jetzt auch abgerissen. Es entstehen ca. 28 Eigentumswohnungen mit Tiefgarage.
Angefangen haben sie schon auf dem Parkplatz hinter Juwelier Johannsen mit der ehemaligen Backstube von Bäcker Kruse.
Da frag ich mich ganz ehrlich, was die Städteplaner, die vor einigen Jahren zu Rate gezogen wurden, wie Büsum in Zukunft aussehen soll, den Verantwortlichen damals empfohlen haben.
Ich bin jedenfalls jedesmal traurig, wenn grade im alten Ortskern, Häuser niedergerissen werden.

2 Kommentare:

  1. Büsum scheint immer mehr sein alten karakter und Schönheit zu büßen . Durch zu viel neue nichtsagende Gebäude . Das finde ich traurig

    AntwortenLöschen
  2. Büsum entwickelt sich in eine Richtung, die ich als sehr kritisch ansehe. Dieses kleine Fischerdorf wird in wenigen Jahren seinen ursprünglichen Charm
    verloren haben. Überdimensionierte Hotelkästen, massenhaft Eigentumswohnungen, die als Ferienwohnungen genutzt werden. Wo bleibt da die
    nachhaltige Planung ?? Mittlerweile geht Büsum über in ein künstliches Konstrukt. Da gibt es schönere Orte wo man seinen kostbaren Urlaub verbringen
    kann. Wir selbst und viele andere Urlauber werden unseren kostbaren Urlaub bestimmt nicht mehr in Büsum verbringen. Da können jetzt noch so
    viele 4 Sterne Hotels (Bettenburgen) neu gebaut werden. Da finde ich an anderen Orten ein erhebliches besseres Preis-Leistungsverhältnis und bekomme
    für mein Geld auch ein besser ausgestattetes und viel größeres Zimmer. Wenn wir an unseren Aufenthalt im Schelf denken gruselt es uns immer noch.
    Das Doppelzimmer ist hier so klein und eng, dass man Platzangst bekommt. Der Frühstücksraum ist eine Frechheit. So schön kann Büsum gar nicht
    werden um noch einmal da zu übernachten. Wird alles nur noch auf Abzocke ausgelegt. Nein - danke.

    AntwortenLöschen

Moin aus Büsum