Freitag, 12. Mai 2017

nochmal der Hafen

Nachdem man vor ein paar Tagen von einer sogenannten "Schließung des Büsumer Hafens 2018" lesen musste, wurde in einem Bericht am 10. Mai 2017 in der DLZ davon berichtet, dass unser Hafen noch schöner werden soll.
Also, dass unser Hafen schön ist, wissen wir ja alle und dass eine Schließung nur zum Zweck einer Hafeninspektion dient (für 7 Wochen), wissen wir jetzt auch, aber wenn man den Bereich noch verschönern kann, ist das natürlich toll.
                                     (Quelle: DLZ vom 10.5.17)
Geplant ist, dass die Parkplätze entlang des Hafenbeckens II verschwinden und stattdessen dort Gastronomie entsteht. Außerdem könnte man auf Parkbänken die Kutter im Hafen beobachten oder einfach nur "chillen" und der Verkauf von Krabben soll angekurbelt werden.
Es ist der Wunsch der Initiatoren, dass das Verkehrsaufkommen deutlich verringert wird.
D. h. das Lieferverkehr bis 10.00h gestattet ist und ansonsten nur Anlieger die Strasse passieren dürfen. Die Parkplätze sollen durch ein Parkhaus in der Werftstrasse ersetzt werden.
Ausserdem wird darüber nachgedacht, dass Büsum eine 2. Slipanlage zur Reparatur der Kutter bekommt. Nachdem der Hafen in Friedrichskoog geschlossen wurde, sind mehr als 20 Kutter in unserem Hafen dazugekommen und so wäre eine 2. Anlage mehr als gerechtfertigt.
Auch wenn das alles noch Zukunftsmusik ist und noch nichts beschlossen wurde, braucht man sich um eine Schließung unseres Hafens absolut keine Sorgen zu machen!!!!
In diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende :)

Kommentare:

  1. Slipeinlage für Schiffe finde ich süß ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein......wie peinlich!!!! Hab's berichtigt :I

    AntwortenLöschen
  3. Könnte ich mir gut vorstellen! Richtig schön wären statt der Parkplätze kleine maritim bunte Buden wie auf Helgoland. Ein Café, kleine Imbisse, kleine Verkaufsbuden mit Sitzgelegenheiten und man hätte eine richtig schöne Flaniermeile an den Kuttern entlang.

    AntwortenLöschen