Montag, 8. Mai 2017

Da stockte mir mal kurz der Atem

(Quelle:DLZ vom 9.5.17)
Eigentlich wollte ich heute über 2 neue Großbaustellen berichten, die es bald bei uns in Büsum geben wird, aber das mache ich erst morgen.
Heute muss ich euch den Bericht zeigen, der mir kurz den Atem stocken ließ!!!!!
Unser Hafen ist das Herzstück von Büsum und wir sind alle sehr stolz drauf und dann muss man früh morgens lesen, dass "der Büsumer Hafen 2018 schließt". Kein Wunder, dass man spätestens in dem Moment hellwach ist.
Aber kurz danach war dann ja auch schon Entwarnung gegeben, denn der dortige Betrieb wird nur für 40 Tage ausgesetzt, damit sich nach 40 Jahren der Hafen einer Inspektion unterziehen kann.
In der Zeit werden die Büsumer Fischkutter im Meldorfer Hafen, am Eidersperrwerk, in Cuxhaven und Glückstadt liegen, die Ausflugsschiffe und das DGzRS-Schiff werden im Vorhafen ihren Platz finden. 
Bei der Inspektion soll übrigens besonders die Betonkonstruktion überprüft werden, die ständig 7 Meter im Wasser ist. Eine böse Überraschung befürchten die Prüfer aber nicht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen