Mittwoch, 18. Januar 2017

Parken aber wo?

Jeder Autofahrer kennt die teilweise verzweifelte Suche nach einem freien Parkplatz. Man muss gefühlte Ewigkeiten in der Gegend herumfahren und wenn man sich dann vor Ort nicht so gut auskennt, erschwert das die ganze Sache noch erheblich.
Dem soll jetzt bei uns in Büsum Abhilfe geschaffen werden, denn im Zuge der jährlich steigenden Gästezahlen wird sich natürlich auch die Verkehrssituation ändern. 
Schon jetzt sind unsere Straßen in der Hauptsaison stark befahren und um das in Zukunft etwas zu entlasten, ist die Idee unserer Gemeindevertreter, ein sog. Parkleitsystem zu installieren. Im besten Fall sollen die Autofahrer schon im letzten Kreisel vor Büsum auf freie Parkplätze hingewiesen werden. Auch soll angegeben werden, wo man kostenlos bzw. kostenpflichtig sein Fahrzeug abstellen kann. 
Des weiteren wird darüber nachgedacht, die Fussgängerzone zu verlängern, indem man die gesamte Alleestrasse zu einer verkehrsberuhigten Zone machen würde. Dann würde der Parkplatz am Brunnenplatz wegfallen und die dadurch verloren gegangenen Parkmöglichkeiten sollten im besten Fall durch ein Parkhaus auf dem Parkplatz P7 in der Vereinsallee aufgefangen werden.
Eine letzte Änderung bei den momentanen Überlegungen, wie man den Ortskern verkehrsberuhigter machen kann, könnte eine Änderung der Fahrtrichtung in der Hafenstrasse werden. Man würde dadurch erreichen, dass die Autofahrer bei ihrer Parkplatzsuche nicht zum Hafen fahren. 
Ihr merkt, es bleibt spannend bei uns wie es in Zukunft weitergeht.
Unser Sky-Markt am Bahnhof wird allerdings keine Zukunft in Büsum mehr haben. 
Am 31. August 2017 schließt der Supermarkt mangels Wirtschaftlichkeit und auch die Postfiliale und der Foto-und Tabakladen werden dann dort nicht mehr zu finden sein.
Der Frischetresen für Käse-, Wurst- und Fleischwaren stellt seinen Verkauf sogar schon ab Ende Februar ein. Alle Mitarbeiter, die durch diese Schließung ihren Job bei uns in Büsum verlieren, sollen in anderen Filialen in der näheren Umgebung weiterbeschäftigt werden.  
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen