Sonntag, 3. März 2013

Es geht voran

Hallo, ich wünsche euch einen schönen Sonntag und hoffe, dass ihr genauso ein herrliches Wetter habt wie wir hier in Büsum.
Heute werden bestimmt wieder zahlreiche Büsumer und Gäste am Strand entlang spazieren und den Blick über das Wattenmeer schweifen lassen.
Aber damit ist demnächst ja vorerst Schluss, denn, so wurde auf dem 8. Informationsabend zum Thema Deichverstärkung bekannt gegeben, wird es mit den Bauarbeiten am Hauptstrand Mitte April losgehen.
Der Strand wird dann in 4 Bauabschnitte eingeteilt. Neu ist die Information, dass die Bauarbeiten gleichzeitig in Bauabschnitt 1 und 2 beginnen werden, d. h. von der Mole bis zum Piraten-Meer und von dort bis zum Hochhaus, wobei der 1. Abschnitt Ende Juni fertiggestellt fertig gestellt werden soll. So war es am 2.3.12 in der DLZ zu lesen.
Uns ist natürlich allen die Notwendigkeit der Deichverstärkung klar. Sie dient unserer Sicherheit in Büsum und die Verschönerung unseres Strandes wird eine große Bereicherung für unseren Ort sein. Aber natürlich treten sehr viele Fragen auf, die zum Teil deshalb noch nicht beantwortet werden können, so erklärte Bürgermeister Maik Schwartau bei dem Info-Abend, weil die Auftragsvergabe erst Anfang April erfolgen wird und erst dann Details, wie z. B. Übergänge ins Watt, besprochen werden können.
Wenn aber Ende Juni, und damit zum Beginn der Hauptsaison, der 1. Bauabschnitt fertig ist, wird man von dort natürlich ins Watt gelangen können. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass der frisch angelegte Rasen erst anwachsen muss und deshalb auch für bestimmte Zeit nicht betreten werden darf. Aber zu diesem Zweck werden dann Strandkörbe auf der Promenade aufgestellt und über Brücken wird man ins Watt gelangen können. Außerdem werden in der ganzen Zeit geführte Wattwanderungen angeboten.
Außerdem wird es zu einem großen Verkehrsaufkommen durch die zahlreichen LKW's am Strand kommen. Um niemanden in Gefahr zu bringen, wird fast der gesamte Strand gesperrt.

 Diese Fotos verdeutlichen den Weg der LKW's sehr gut und auch die Stellen, wo der Deich durchbrochen wird, um den Zugang zu erleichtern.










Man wird wieder die Möglichkeit haben, sich bei den beliebten Baustellenführungen von Herrn Donalies vor Ort über die Fortschritte am Bau informieren zu lassen.


Der Bauabschnitt 4, der vom Hochhaus zur Seebrücke Perlebucht reicht, wird mit Beginn der Bauarbeiten zum Bodenlager genutzt und erst im Frühjahr 2014 verstärkt, genauso wie der Bauabschnitt 3 von der Seebrücke bis zum Erlengrund.
An dieser Stelle möchte ich euch nochmal an den nachfolgenden Link erinnern, der uns über die aktuelle Entwicklung der Baumaßnahme informieren wird
http://www.wasserkante-buesum.de/

Natürlich wird es in diesen 2 Jahren zu Problemen kommen, manche groß, manche klein, aber wenn wir positiv an die Sache rangehen und uns einfach darauf freuen, dass wir dieses Jahrhundertereignis miterleben dürfen, werden die Probleme, die sich daraus entwickeln, bestimmt nicht mehr so schlimm sein. Und durch den Bau der neuen Familienlagune Perlebucht wird es immer die Möglichkeit geben, an den Strand zu gehen. Als zusätzlichen Service wird sogar ein behindertengeerechter Bus eingesetzt, der permanent vom Ortskern zur Perlebucht fahren wird und der für Besitzer einer Gäste-, Einwohner oder Strandeintrittskarte kostenlos sein wird.
Und außerdem hat die Verschönerung Büsums ja schon mit dem Bau der neuen Hotels angefangen, die dieses Jahr eröffnet werden.
Bei dem herrlichen Wetter werde ich heute nachmittag durch Büsum spazieren und Fotos für euch machen.
    

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Moin aus Büsum