Donnerstag, 12. April 2018

Was ist da denn los?

Wenn ihr innerhalb der nächsten 6 Wochen nach Büsum kommt, sprich vom 16.4.18 - 3.6.18, werdet ihr am Hafen ein sehr ungewohntes Bild sehen. Außer einigen Sportbooten im Hafenbecken IV und den Schiffen im Museumshafen werden die Anlegeplätze leer sein. Grund dafür ist eine Überprüfung und ggf. Sanierung des Sperrwerks. 
Wichtig ist vor allem jetzt die Frage, wo die Ausflugsschiffe liegen werden, denn das Angebot nach Helgoland oder an die Seehundsbänke zu fahren, wird dadurch natürlich nur geringfügig beeinflußt. 
                                                                  (Foto:DLZ vom 12.4.18)
Sie werden im Vorhafen an der Ostmole liegen, d. h. ihr müsst am Seglerhafen vorbeifahren oder ihr nehmt die Bimmelbahn, die für die Ausflugsgäste für den Zeitraum der Hafenschließung kostenlos sein wird. Und wer mit dem Auto hinfahren möchte, der kann auf dem provisorischen Parkplatz gegenüber der Kartbahn ebenfalls kostenlos seinen Wagen abstellen. Fahrkarten werden weiterhin im Pavillon am Ankerplatz oder direkt an der Ostmole verkauft. Dort bekommt ihr auch weitere Infos.
Na, dann hoffen wir mal, dass die Arbeiten zügig vorangehen werden und ab Anfang Juni dann wieder bis zu 90 Kutter in unserem schönen Hafen liegen werden!!!
Einen anderen Termin müsst ihr leider von eurem Terminkalender streichen....die Schlager- und Oldieparty, die am 27.4.18 im Saal des Gäste- und Veranstaltungszentrums stattfinden sollte, muß leider ausfallen, weil die Bauarbeiten zu dem Zeitpunkt dort noch im vollen Gange sind....dann wird die Party doch wieder erst am 27. Dezember stattfinden. Am 11. Mai ist die erste Veranstaltung im neugestalteten GVZ geplant und die offizielle Eröffnungsfeier wird es Anfang Juni geben. Und dann bekommt das Gebäude ja auch noch einen neuen Namen....ich bin gespannt, welche Vorschläge ausgewählt werden. Ich werde euch natürlich darüber berichten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo aus Büsum