Donnerstag, 27. Juni 2019

Plastik? Nein danke!

Dass unsere Weltmeere immer mehr mit Plastikmüll überschwemmt werden, ist ja schon lange bekannt; aber wusstet ihr, dass ein Großteil dieses Mülls auf den Meeresboden sinkt und deshalb gar nicht sichtbar ist? Unser Wattenmeer ist seit 10 Jahren Weltkulturerbe (ich habe darüber berichtet) und im Rahmen dieser Festlichkeiten wurde darüber aufgeklärt. Die Plastikteile werden nämlich zerrieben und werden so zu Mikroplastik, das in die Nahrungskette der Tiere kommt. Der größte zusammenhängende Müllteppich ist übrigens so groß wie Europa.
Das sind erschreckende Erkenntnisse und deshalb möchte jeder was zur Rettung unserer Meere beitragen.
Die Mitarbeiter der Wassersportstation Büsum und der 360-Grad-Bar haben letztens Müll am Strand gesammelt und dazu aufgerufen, dass jeder künftig an der Familienlagune auf Müll achten soll und diesen ggf. wegwerfen soll. Man findet beispielsweise überall am Strand große Sammelbehälter, die jetzt mit Plakaten der Grundschüler verschönert wurden...
                         ( Foto aus der DLZ vom 27.6.19)
Auch wurde jetzt dazu aufgerufen beim Bürgerfrühstück, das am 7.7.19 wieder im Rathauspark stattfinden wird, auf Plastikbesteck zu verzichten.
Wenn jeder von uns ein bisschen darauf achtet, Plastikmüll zu reduzieren oder ganz zu vermeiden, ist der Umwelt auf lange Sicht sehr damit geholfen.

Ich möchte noch kurz darauf hinweisen, dass das Piratenbad ab Montag, 1. Juli 2019 für voraussichtlich 2 Jahre geschlossen bleibt.
Über die bevorstehenden Renovierungsarbeiten habe ich ja auch schon mal berichtet.

So, fehlen für diesen Monat noch die Kalenderblätter. Die bekommt ihr spätestens zum Wochenende, versprochen!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Moin aus Büsum